_taugenichts

  •     _taugenichts

Tief im Tal der Taugenichtse
habe ich mich eingerichtet
und noch nie ein Ziel gesichtet
welches wert wär wegzugehen.

Die alte Welt von Geld & Ordnung,
um uns rum und doch so fern,
dient auch nur des Elends Hortung,
dazu, Freiheit auszusperren.

Wer nicht mitmacht ist verdächtig
wird verächtlich angegeglotzt
Wer nicht ranklotzt ist Verräter
früher als später wird gemotzt.

Keine Kinder & Familie
finde nun mal Schwänze geil
Liebe das was ich nicht sollte
Sollen ist mir einerlei.

Grenzen und zu hohe Mauern
glänzen blutig in der Sonne
ohne Reue & Bedauern
Trauern manche nur zum Schein.

In der Welt von Pflicht & Ordnung
morden Menschen Menschen wenn
es Befehl ist, keine Sorge
hast nur deine Pflicht getan.

Nenn mich ruhig einen Verräter
Täter will ich niemals sein.
Sieh mal genau in den Spiegel
Uniform – Mensch oder Schwein?

Trotz des Hasses, der Verachtung
mach ich nichts mit meinem Leben
Hoff mich wird’s nicht ewig geben
Schmeiß es weg & schau nicht hin.

Ohne Sinn & ohne Träume
Räum ich keine Scherben auf
Lass sie liegen, sie solln schneiden
Lass dem Zufall seinen Lauf.

Doch im Tal der Taugenichtse
muss ich nichts, da bin ich ich
Vaterland, Familie, Regeln
interessiert uns alle nicht!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.