dystopia is fun 2.0

Mit dystopia is fun sind wir vor fast 2 Jahren gestartet. Damals haben wir Musik noch mit dem Handy-Mikro aufgenommen – low tech, low life. Aber eigentlich sind die Songs zu schade für lo-fi. Also haben wir das ganze Album nochmal neu aufgenommen. Diesmal macht es auch Spaß, es zu hören.


Dass wir in einer Cyberpunk-Dystopie leben, ist schon lange nichts neues mehr. Wir haben es uns im total-überwachten Kapitalismus gemütlich gemacht. Es macht so viel Spaß, sich dagegen zu wehren – dystopia is fun.

Wenn die ganze Welt klar geordnet ist, in welchem Rahmen kann sich Menschlichkeit noch bewegen? Wie errechnet man, ab wieviel Spaß das Leben sich lohnt, und gibt es eine Technologie nach dem Tod?

Wir warten geduldig daraf, dass der technische Fortschritt das Leben endlich für (fast) alle angenehm macht. Und wenn nicht – ewig müssen wir das ganze ja eh nicht mehr ertragen. Denn wenn der Cyberspace zur Realität wird, müssen wir uns gegen die Realität nicht mehr auflehnen.



Wenn ihr auch in Zukunft über neue das_synthikat-Musik oder anstehende Konzerte informiert werden wollt, lasst doch eure E-Mail-Adresse in unserem Newsletter.

Wenn es euch nicht gefällt, verändert es einfach, bis es euch gefällt: weil Kunst frei, für alle verfügbar, und veränderbar sein sollte, gibt es dieses Album inklusive der Lyrics unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC BY 4.0). Inklusive der grandiosen Cover Art von Nahra Koebe.

Die einzige Ausnahme ist _algorithmus: wir haben in _algorithmus den Track Evolution of One von Colby Bedford verwendet (CC BY-SA 3.0). Deswegen ist _algorithmus unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.

Außerdem, zahlt endlich allen Menschen ein Bedingungsloses Grundeinkommen, damit Künstler*innen die Kunst machen können, die sie wollen, ohne sich Sorgen ums Geldverdienen machen zu müssen.