16. Gig – zwischen Traditionen & Premieren

Waldbesetzungen & das_synthikat-Konzerte haben ja schon eine gewisse Geschichte. Unser zweiter Auftritt, der durchaus auch das Scheitern des Projekts (zumindest im Bezug auf Live-Auftritte) mit sich bringen hätte können, war im April 2019 auf dem Skillshare im Hambacher Forst.

Danach folgten noch vier weitere Gigs auf Waldbesetzungen, gleichwohl sich Wald, Form (eines davon war Anfang der Pandemie nur ein Streaming-Konzert) & Anlass manchmal unterschieden. Gemein haben diese Auftritte meist, dass die Technik mal mehr, mal weniger improvisiert ist, dass die Gigs Spaß machen und dass ein paar Mikes ausgelassen zu unserer Musik tanzen =^.^=

Nami an der Gitarre & am Mikro & ph4nt. an Synthie & Mikro beim Alti-Auftritt
Manchmal singen wir sogar gleichzeitig 😀

Deshalb sind wir der Einladung zum Alti Skillshare gern nachgekommen – und hier beginnen dann auch die Premieren: Zum Einen hatte ich weder vor noch nach dem Auftritt Zeit, länger auf dem Skillshare zu sein. Das war also das erste Besetzungs-Konzert (und überhaupt der erste Gig) für den ich 5 Stunden anreise, spiele, schlafe & wieder 5 Stunden zurückreise. Der Bahnstreik (Solidarität mit den Streikenden!) hat das nicht mal sonderlich verkompliziert – zuverlässig ist die DB ja eh seltenst^^ Außerdem haben wir an diesem Samstag zum ersten Mal eine Doppelshow gespeilt – mein Solo-„Projekt“ ph4nt. also quasi als Voract für das_synthikat. Abgesehen von einer Zugabe (aus gegebenem Anlass) letzten Dezember im Danni markiert dieser Gig also meinen ersten ph4nt.-Auftritt auf einer Waldbesetzung (und meinen 3. Gig überhaupt, hatte nie geplant das live zu spielen, hat sich aber seit Juni diesen Jahres ein paar Mal so ergeben :D). Nami hat schon am Abend zuvor solo gespielt, als Gerissene Seiten (was ich aber leider verpasst hab :’/). Das ist glaube ich eher auf der Traditions- als auf der Premieren-Seite^^

Nami am Mikro & ph4nt. an Synthie & Mikro beim Alti-Auftritt
Tanzen kann dagegen nur Nami 😉

Unser Set haben wir vor mehr als einer Woche einmal geprobt, danach war Nami auf Reisen. Außerdem war ich lohnarbeitsbedingt & durch die lange Fahrt ganz schön müde. Aber irgendwie lief diesmal alles einfach so wie am Schnürchen. Vielleicht ist auch das eine Premiere 😀 Jedenfalls lag das zu guten Teilen an der ISD-Crew, die die Technik einfach souverän aufgestellt & betreut hat – das wird wirklich von Skillshare zu Skillshare besser 🙂 Diesmal ist auch nichts ausgefallen, ich hab uns super gehört, und wir hatten sogar eine kleine, bunte Licht-Show, die auf die Bässe (von denen es speziell bei meinem ph4nt.-Set Unmengen gibt) reagiert hat =^.^= Mein Set lief im großen & ganzen prima, und es gab interessierte & tanzende Mikes & zumindest mir hat es Spaß gemacht 😀 Das_synthikat-Set war auch einfach harmonisch, schön, und ganz ohne Pech & Pannen, dafür mit noch mehr tanzenden & interessierten Mikes 🙂 Sogar meine Stimme hat gehalten, obwohl ich sie bei ph4nt. etwas mehr strapaziere – insgesamt haben wir also nach allen Zugaben, die wir auf den SD-Karten (Anmerkung: Die Kaossilator-Loopstation speichert ihre Loops & damit unsere Songs auf einer SD-Karte – eigentlich praktisch, um Sets zusammenzustellen) hatten, etwa zweieinhalb Stunden gespielt. Spannend, hatten Nami & ich uns doch über eine Woche nicht gesehen und wie gesagt nicht gerade frisch geübt. Ich glaube, langsam bekommen wir, genau wie ISD, sowas wie Routine…hätte ich 2019 auch nicht gedacht 😀 Dazu hatten wir zum ersten Mal diy-Tapes von unserem neuen Album im Gepäck, neben Stickern =^.^=

Nami am Mikro & ph4nt. am Synthie beim Alti-Auftritt
Meist war die Bühne in eine meiner Lieblingsfarben getaucht, konnte aber auch rot…

Nach dem Konzert haben wir uns noch angeregt mit einigen Mikes unterhalten, dann wollten Nami & ich eigentlich nur kurz unseren Kram in’s Zelt bringen, sind dann allerdings sehr schnell eingepennt…tja, und am nächsten Mittag musste ich schon wieder zurückfahren, weil ich am Tag darauf ein Konzert auf einer Soli-Veranstaltung in Erlangen hatte & dafür noch ein paar Dinge vorbereiten musste. Ich schätze, so oder so ähnlich kann sich Tourleben anfühlen…jedenfalls hatte ich das Gefühl, da ein Bisschen reinschnuppern zu können…immerhin hatte ich Anfang September 4 Gigs in 8 Tagen 😀

ph4nt. an Synthie & Mikro beim Alti-Auftritt
…oder blau 🙂
Nami an der Gitarre & am Mikro & ph4nt. am Synthie beim Alti-Auftritt

Viele lieben Dank an alle Mikes, die uns nun schon so lange unterstützen <3 Also, auf bald auf dem nächsten Skillshare! Wir freuen uns schon =^.^=

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.